You are not logged in.

Bravo21

Konstruktionsingenieur FamilyAir Group Europe Design Studio

  • "Bravo21" is male
  • "Bravo21" started this thread

Posts: 1,806

Date of registration: Apr 15th 2008

wcf.user.option.userOption73: FSX Gold / P3D 1.4

Location: LSZH-LSZF

  • Send private message

1

Tuesday, February 11th 2014, 11:55pm

Fliegerrätsel - Zu welchem Flugzeug gehört dieses Cockpit?

Hallo zusammen

Hier einmal was für Zwischendurch. Zu welchem Flugzeug gehört dieses Cockpit?




Dickblechspezialisten erkennen das Cockpit möglicherweise sofort, für alle andern noch kleine Hinweise:

- Das Cockpit gehört zu einem Flugzeug, dessen Namen bereits für zwei Flugzeugtypen verwendet wurde.

- Es wurden verhältnismässig wenige Stückzahlen dieser Maschine produziert.

- Es handelt sich um kein in Russland hergestelltes Modell.


Ich bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis wir die korrekte Lösung erhalten.

Viel Spass und viele Grüsse

Marco


Q from kid: What is funniest thing that has happened 2 u while flying? A: Flying is serious business. - Chuck Yeager via Facebook :thumbsup:

Holger

Vice Administrator

  • "Holger" is male

Posts: 1,238

Date of registration: May 15th 2009

wcf.user.option.userOption73: FS9 + FSX/ACC, FS2000

Location: Oberschleissheim EDNX

  • Send private message

2

Wednesday, February 12th 2014, 6:29pm

Hallo Marco,

zunächst vermutete anhand der Panelfarbe eine russische Herkunft. Dies hast Du jedoch schon ausgeschlossen. Also habe ich die schlauen Bücher aus dem Regal geholt, um festzustellen, daß ich garnicht weiß wo ich da anfangen sollte. Also noch mal von vorne. Was weß ich: es handelt sich um eine vierstrahlige Maschine älteren Musters, das Foto hat Marco gemacht. Marco kommt aus der Schweiz, folglich hat die Maschine mit der Schweizer Verkehrsluftfahrt zu tun.

Google aktiwiert: maßig Ergebnisse. Denen nachzugehen wird mühselig. Also neuer Versuch: Das Bild direkt in dei Google Bildersuche gezogen. Bingo Google vermutet es handelt sich um eine Convair. Die ähnlichen Ergebnisse rückverfolgt und fündig geworden bei einem Blogspot über das Schweizer Transport Museum in Luzern. Habe ein nahezu indentisches Cockpitbild gefunden.

Es handelt sich wohl um die Convair 990 HB-ICC 'St Gallen', die dort ausgestellt ist.



Viele Grüsse

Holger


Himmelhund aus Leidenschaft

Bravo21

Konstruktionsingenieur FamilyAir Group Europe Design Studio

  • "Bravo21" is male
  • "Bravo21" started this thread

Posts: 1,806

Date of registration: Apr 15th 2008

wcf.user.option.userOption73: FSX Gold / P3D 1.4

Location: LSZH-LSZF

  • Send private message

3

Thursday, February 13th 2014, 8:58pm

Wir haben des Rätsels Lösung

Gratulation an Holger

Na wenn das mal nicht die Korrekte Antwort ist. Gut kombiniert und mit etwas Insiderwissen grandios die Lösung gefunden. Nicht nur der Typ der Maschine, nein auch gleich dieselbe Maschine wie auf dem Foto, wurde als korrekte Antwort angegeben. Es handelt sich in der Tat um die Convair CV-990 Coronado HB-ICC „St. Gallen“ des amerikanischen Herstellers Consolidated Vultee Aircraft Corporation.

Ich hatte im Sommer 2012 das Vergnügen, diese Maschine im Verkehrshaus in Luzern zu bewundern.

Die beiden Erstbesteller American Airlines und Swissair, erhielten 1962 fast zeitgleich die ersten Maschinen dieses Typs. Unter der Swissair bekam die CV-990 auch den Namen „Coronado“, welcher darauffolgend allgemein für die CV-990 verwendet wurde. Die Convair CV-990A war seinerzeit das schnellste Verkehrsflugzeug der Welt. Schon beim Erstflug 1961 wurde jedoch klar, dass die Maschine die berechnete Geschwindigkeit von 1‘000 km/h nicht erreichen konnte. Diese Leistung wurde erst nach zahlreichen Änderungen, bei der Erstauslieferung 1962 erreicht. Dazu erfolgten noch einige kostspielige aerodynamische Änderungen. Für die Consolidated Vultee Aircraft Corporation bedeutete die CV-990 jedoch fast deren Untergang. Durch die Verzögerungen und negativen Propaganda blieben weitere Bestellungen aus, weshalb die Produktion nach nur gerade 37 gebauten Exemplaren eingestellt wurde. Für die Consolidated Vultee Aircraft Corporation bedeutete dies einen Totalverlust von 430 Millionen Dollar (1963).

Der Swissair selbst, brachte die Coronado jedoch den gewünschten Erfolg. Die Maschine war schneller und komfortabler als die anderen Flugzeuge ihrer Zeit. Die insgesamt 8 Flugzeuge der Swissair legten bis zu Ihrer Stilllegung 1974 zusammen 236‘000 Flugstunden zurück, was rund 175 Millionen Kilometer entspricht und transportierte dabei etwa 9 Millionen Fluggäste.

Hier ein Bild der HB-ICC „St. Gallen“ aus Ihrer aktiven Zeit 1964 am Airport Manchester:


Quelle: Wikipedia / Autor: RuthAS


Heute existieren nur noch wenige dieser Maschinen. Eine letzte Maschine der spanischen Spantax mit der Kennung EC-BZO, steht am Flughafen Palma de Mallorca. Seit 1990 wurde versucht die Maschine zu restaurieren, was jedoch bisher an der Finanzierung scheiterte.


Quelle: Wikipedia / Autor: Striker1086


In wesentlich besserem Zustand ist eine Maschine der NASA, welche Erkennungsmerkmal am Flughafen Mojave in Kalifornien abgestellt wurde.


Quelle: Wikipedia / Autor: NASA


Eine weitere sehr gut erhaltene CV-990 befindet sich wie einleitend erwähnt im Verkehrshaus Luzern, wo dieser auf Säulen gestellt, sämtliche Blicke der Besucher auf sich zieht.


















Von der Halle mit den Flugzeugen, geht es über eine Brücke zum Eingang des Flugzeugs:










Das Cockpit wurde zum Schutz mit einer Plexiglasscheibe an der verschlossenen Cockpittüre versehen, daher ist die Qualität der Bilder dementsprechend bescheiden:










Ich mag mich noch daran erinnern, als ich als kleiner Bub mit meinen Eltern schon einmal zu Besuch im Verkehrshaus war, damals sass ich noch auf dem Pilotensitz und drückte die Schalter und Knöpfe. Auch gut in Erinnerung war das abgegriffene Steuerhorn.


Zum Abschluss noch zwei Bilder des Mantelstromtriebwerks des Typs General Electric CJ 805-23B aus dem Jahr 1959. Dieses wurde aus der J79-Tourbine entwickelt, welches in Militärflugzeugen wie dem F-104 Starfighter oder dem Überschallbomber B-58 „Hustler“ eingesetzt wurde. Die Convair CV-990 „Coronado“ war das erste Zivilflugzeug, welches mit solchen Mantelstromtriebwerken ausgestattet wurde.






Wie als Tipp beim Rätsel angegeben, gab es zwei Flugzeuge mit dem Namen Coronado. Bereits im Jahr 1937 gab es die Consolidated PB2Y „Coronado“, welche als Langstreckenpatrouillenbomber der US Navy im Zweiten Weltkrieg eingesetzt wurde.


Quelle: Wikipedia / Autor: USN


Kleine Anmerkung am Rande, irgendwie besuchen Pia und ich immer im Sommer solche Ausstellungen, es war um die 33 Grad und in der Coronado noch einiges mehr ::D: Historie geniessen; ist was anderes :^^:

Viele Grüsse
Marco


Q from kid: What is funniest thing that has happened 2 u while flying? A: Flying is serious business. - Chuck Yeager via Facebook :thumbsup:

Counter:

Counter age (days): 1,779.64 - Das Alter des Counters in Tagen I+++I Counts since: Oct 7th 2012, 9:47pm - Das Startdatum des Counters